Hochtourenwoche in der Silvretta

Eine abwechslungsreiche Bergwoche erlebten die Teilnehmer der Ausbildungstour „Hochtouren in der Silvretta“. Zunächst hieß es, ein gutes Fundament für die anstehenden Touren zu legen: Steigeisen- und Pickeltechnik, Auf- und Abstieg am Fixseil, Gehen als Gletscherseilschaft sowie am gleitenden Seil und die obligatorische Spaltenbergung per loser Rolle standen auf dem Programm. Waren für einige Teilnehmer die vermittelten Inhalte noch Neuland, waren sie für andere nur eine Auffrischung bereits oft erprobter Techniken.

Weiterlesen

Kids Camp Herbstferien 2018

Das Kids-Camp besteht aus 3x2 Stunden Schnupperklettern. Es gibt maximal neun Kursplätze. Die Teilnahme ist zwischen 8-14 Jahren möglich. Kosten: 55 Euro pro Teilnehmer. Der Geldeingang muss innerhalb von 7 Tagen nach Anmeldung erfolgen. Die Verleihausrüstung (Gurt, Schuhe, Sicherungsgerät) ist im Preis enthalten.

Die Anmeldung erfolgt per Mail an: jdav@dav-wetzlar.de

3fbfebc706a55b74bc3dd0dcc6e125e2.png

Unsere Jugend stark beim "Lahnoblocco"

Lahnoblocco“

In Anlehnung an einen der berühmtesten Boulderwettkämpfe im italienischen Mello, den „Melloblocco“, wurde 2018 erstmals der „Lahnoblocco“ in der Lahnregion ins Leben gerufen. Die Gewinner beim Abschlusswettkampf am vergangenen Samstag in der Gießener Boulderhalle Level 8 sind die beiden erst 14-jährigen Nachwuchskletterer Lena Damm und Henri Breuer.

Initiiert wurde der Wettbewerb von Meik Scheffe vom Level 8 und Marcel Eich vom Cube Kletterzentrum Wetzlar. Von der Idee angetan waren auch die Kletterzentren in Marburg und Gießen, die für den Wettbewerb auch ihre Klettertore öffneten. „Mit dem Lahnoblocco wollten wir nicht nur den sportlichen Wert der Boulderns zeigen, sondern auch die Kletterszene im Lahntal zusammenbringen“, so Marcel Eich.

Bouldern ist eine noch recht junge Sportart, die sich weltweit wachsender Beliebtheit erfreut. Dabei wird in der Halle an künstlichen oder in der Natur an echten Felsen geklettert. Im Gegensatz zum Seilklettern sind die Routen kurz und in Absprunghöhe, das heißt man klettert ohne Sicherung.

Weiterlesen

Hüttentrekking-Runde über den Rätikon Höhenweg

Mit dem brandneuen DAV-Bus machten wir uns auf den Weg ins Rätikon, der Gebirgsgruppe zwischen Montafon, Lichtenstein und Prättigau im Grenzgebiet zwischen Österreich und der Schweiz.

Auf dem Programm standen fünf Übernachtungen in bewirtschafteten Berghütten, um die Rätikon Gebirgsgruppe zu umrunden. Diese Tour war geeignet, um ins Bergwandern reinzuschnuppern aber auch eine Genusstour mit tollen Aussichten für Erfahrene.

Die Wetterprognose war super und hielt ihr Versprechen. Mit klarem Himmel und Sonnenschein insbesondere bei unseren Gipfelbesteigungen, wurde die Tour so manches Mal als Genusstour bezeichnet. Ab dem vorletzten Tag zog der Himmel etwas zu und leichter Regen und ein Graupelschauer sorgten für etwas Abwechslung.

Weiterlesen

Trekkingabenteuer im Dreiländereck Albanien-Montenegro-Kosovo

Unterwegs auf dem Balkan

Von Jahr zu Jahr lockt das Dreiländereck Montenegro-Albanien-Kosovo mehr Bergwanderer an. Wir wollten diese Region besuchen, bevor der zunehmende Tourismus der Gegend Ihre Ursprünglichkeit nimmt. Unser Ziel war, die Trekkingrunde „Peaks of the Balkans“ zu erwandern. Damit wir unabhängig von noch nicht flächendeckend vorhandenen Unterkünften waren, schulterten wir viel Gepäck: Um autark zu sein, galt es, Zelte, Schlafsäcke, Isomatten, Kocher, Kartuschengas und Proviant mitzuschleppen. Das minderte natürlich das Tempo, mit dem wir uns bewegten. Früh mussten wir uns eingestehen, dass mit dieser Last die in der Wegbeschreibung vorgeschlagenen und ohnehin angesichts der schwierigen Wege ambitionierten Tagesetappen für uns kaum zu schaffen waren. Statt uns abzuhetzen, passten wir einfach das Tagespensum unserem Leistungsvermögen an. Dass wir so nicht die ganze Route erwandern konnten, änderte nichts an unserer guten Stimmung.

Weiterlesen

A5: Hochtour in den Westalpen

Mont Blanc Überschreitung

Ausbildungskurs A5, Hochtourenwoche in den Westalpen. So klingt die nüchterne Beschreibung eines außergewöhnlichen Vorhabens.

Unser Ziel war die Überschreitung des Mont Blanc, mit 4.810m der höchste Berg in den Alpen.
Eine gute körperliche und mentale Verfassung des Teams, optimale Akklimatisierung und gutes Wetter waren die Voraussetzung, um unser Vorhaben gelingen zu lassen.

Unser erstes Etappenziel war das Refuge d´ Argentiére auf 2.771m Höhe. Die Hütte war Ausgangspunkt, um Sicherungs- und Bergungstechniken zu üben, und die Basis Station für die Besteigung des Aiguille d'Argentière (3.901m).
Trotz Nebel und teilweise widrigen Wetterbedingungen ist uns die Besteigung des auf der französisch schweizerischen Grenze liegenden Berges gelungen.

Weiterlesen

logo dav wetzlar

Geschäftsstelle

DAV Sektion Wetzlar
Sportparkstrasse 1
35578 Wetzlar

Telefon 06441 2000811
Fax 06441 2000812
info@dav-wetzlar.de

Geschäftszeiten

Ab 2018 gelten folgende Geschäftszeiten:

Montag 14:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 17:00 Uhr

An Feiertagen bleibt die Geschäftsstelle geschlossen.

 

Kontaktformular

captcha

Search

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net