Zusatzkurs im Oktober: Tradklettern in der Pfalz

Liebe Mitglieder,

wer Lust hat,  den goldenen Herbst in der Pfalz zu verbringen, sollte sich das Wochenende vom 6.-8. Oktober freihalten. 

Nähere Infos gibt's hier.  Wer sich direkt anmelden will, geht direkt über LOS.

Unser Tourenleiter Michael Rinn vom DAV Wetzlar und die „Huberbuam“ auf der Auswahlliste für die Piolets d'Or 2018

Die Piolets d‘Or gelten in der internationalen Bergsportszene seit langem als die „Oscars“ des Alpinismus. Der „goldene Eispickel“ ist für viele Extrembergsteiger noch immer ein Ritterschlag für ihr Tun. Dieses Jahr sind fünf Deutsche mit den herausragendsten Erstbegehungen auf der Auswahlliste für den Piolet d‘Or 2018, darunter der aus Gießen stammende Michael Rinn.

Zusammen mit dem Schotten Simon Richardson gelang den beiden im letzten Sommer die Erstbegehung der bis dahin unbestiegenen Südwestwand des Monarch Mountain (3572 m) in der kanadischen Coast Mountain Range. Die Wand galt bis zu diesem Zeitpunkt als höchste unbestiegene Wand in Kanada. Die beiden kletterten auf einer logischen Linie über den Südwestpfeiler zum Gipfel. Für die 1540 m lange Route benötigten sie drei Tage.

Die Vergabe der Piolets d‘Or am 20. bis 23. September findet dieses Jahr zum ersten Mal nicht in Frankreich statt, sondern in Polen im Rahmen des 23. Ladek Mountain Festival.

Michael und Simon sind bereits seit einigen Jahren eine erfolgreiche internationale Seilschaft. 2016 haben sie ihr Können an der legendären 4208 m hohen Grandes Jorasses unter Beweis gestellt, wo sie mit dem Diamantgrat eine 1200 Meter lange neue Route erstbegehen konnten.

 

Meisterhaft

Bei den Offenen NRW-Meisterschaften im Lead-Klettern und den Westdeutschen Meisterschaften im Speed-Klettern am vergangenen Wochenende erreichten die Starter der Wettkampfgruppe der DAV-Sektion Wetzlar hervorragende Ergebnisse. Aus der NRW-Meisterschaft im Lead ging Henri Breuer am 30.06.2018 als Sieger der Jugend B hervor. Sein Bruder Mattis Breuer kletterte ebenfalls ins Finale und wurde 6. in der Jugend C. Jan Steinmüller, der in der Jugend A antrat, belegte einen guten 8. Platz. In der Kletterdisziplin Speed erreichte Henri Breuer bei den Westdeutschen Meisterschaften am 01.07.2018 den dritten Platz.

Weiterlesen

Plan B - wenn mal was schief geht

Der Ausbildungskurs fand vom 16. bis 17. Juni 2018 am Fels in
Trechtingshausen am Rhein statt.
Der Kurs bot den Teilnehmern viele neue Aspekten und Erfahrungen rund um
das Thema Bergrettung, wobei der Kletterkurs einen sehr hohen
Ausbildungsschwerpunkt hatte.
Am ersten Tag ging es primär um die Selbsthilfe für Kletterer und
Sicherer in Gefahrensituationen sowie spezielle Knoten für Bergrettung.
Beim Üben der einzelnen Inhalte waren die Kursteilnehmer mit großem
Interesse bei der Sache.

Weiterlesen

K1 - Eiszeit I – Eisklettern im Pitztal, Österreich

Eiszeit – Steileisklettern an gefrorenen Wasserfällen

Die diesjährige Eiskletter-Ausbildungstour fand wie im Vorjahr im Pitztal statt. Das Pitztal ist eines der wenigen hochgelegenen Täler in Tirol und bietet ein großes Angebot von Eisfällen in allen Schwierigkeitsgraden. Die meisten Eisfälle liegen in Höhen ab 1400 m. Zwar hat der starke Föneinbruch Anfang des Jahres auch hier seine Spuren hinterlassen, aber dennoch waren alle Eisfälle, auch dank der günstigen Lawinenlage ab Talmitte bis zum Ende in Mandarfen für uns kletterbar.
Wir waren am Anreisetag gegen Mittag im Gebiet und so konnte jeder gleich am ersten Tag schon an einem Eisfall klettern. In den folgenden Tagen wurde in verschiedenen Eisfällen fleißig gepickelt: Bei bestem Wetter haben wir diverse Klettertechniken in unterschiedlichen Eisqualitäten getestet und die Schlag- und Fußtechnik verfeinert. Dazu kamen Tricks und Strategien beim Klettern in winterlicher Kälte und theoretische Kenntnisse über Eisqualitäten, Lastverteilung im Eis und Haltekräfte.

Trainer: Michael Rinn, vertikale-welten.de

Tour K8 - Allgäu erleben – Klettern in den Tannheimer Bergen

Unser Kletterabenteuer führte uns dieses Jahr in die Tannheimer Berge .

Wir trafen uns auf dem Gimpelhaus im Tannheimertal in Tirol. Am 17.06.2017 ging es gleich am Abend zu einer kleinen Lehreinheit noch an den Fels. Der Tag wurde mit einem tollen Essen und dem ersten gemütlichen Gemeinschaftsabend beendet.Am ersten Tag unseres Kletterkurses  griffen wir zum Einstimmen den Hüttengrat (IV+) in der Nähe des Gimpelhauses an.Wir bildeten drei Zweier-Seilschaften, die an diesem erlebnisreichen Tag auch alle super die Anforderungen meisterten. Die zweite Tour führte in unterschiedlichen Seilschaften durch die Gimpel Alte Südwand und den Südwestkamin. Den Teilnehmern konnte man nach diesem wunderbaren Erlebnis am Abend die große Freude über die in Eigenständigkeit gemeisterte Tour von den Gesichtern ablesen.Die dritte Tour Till Ann (V-) wurde von einigen Kursteilnehmern an verschiedenen Tagen geklettert. Mutige verzichteten darauf Wasser mitzunehmen, glücklicherweise brauchten sie es bei den günstigen Temperaturen auch nicht. 

Die Abreise kam wie immer schneller als gedacht. Nach diesen schönen Tag ist uns allen der Abschied und das Auf Wiedersehen -Sagen schwer gefallen.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich für die tolle Unterstützung von Thomas bei unserer Unternehmung bedanken. Mal sehen, wann wir etwas ähnliches wiederholen können. Das würde mich sehr freuen.

Bilder und Text: Waldemar Rummler

Klettern und Meditation am Gardasee

Klettern und Meditation - so war’s.

Der DAV Wetzlar und Marburg machte sich am Freitag den 18. Mai auf den Weg nach Arco. Nach einer langen Fahrt von 10 Stunden wurden wir im Hotel San Giorgio freundlich aufgenommen.

Am Samstag machten wir unsere erste Felserfahrung, es ging zum Via Ferrata, Rio Sallagoni .

Ein Klettersteig in einer Schlucht, zwischen den Kletterpassagen gab es Jurassic Park ähnliche Plätze von bezaubernder Schönheit und am Abend stand die Meditationseinführung mit Stephan Bierling auf dem Programm.

Weiterlesen

Tour K9 - Alpines Felsklettern im Lechtal

Alpinkletterwoche mit Herausforderungen

Die Alpinkletterwoche im Lechtal stand ganz im Zeichen der Improvisation. Grund dafür war die Kaltfront, die zwei Tage vor Kursbeginn in weiten Teilen der Alpen reichlich Neuschnee brachte. Unseren geplanten Stützpunkt im Lechtal verschoben wir daraufhin kurzerhand auf die Alpensüdseite an den Nuffenenpass ins Val Bedretto. Doch auch dort gab es Neuschnee, der dank starker Sonnenstrahlung jedoch schnell weggetaut war. Am Montag stiegen wir zur Cap. Piansecco auf. Wir kletterten am Nachmittag in "Dr grüen Nils", hatten ersten Kontakt mit den Platten und Rissen und gewöhnten uns an die sagenhaft raue Granitstruktur.  Der nächste Tag begann mit Regen und wir nutzten den Vormittag für Tourenplanung und Wetterkunde. Am Nachmittag stand dann der ausführliche Standplatzbau mit mobilen Sicherungsgeräten im Vordergrund.

Weiterlesen

Felskletterwoche auf Korsika

Unser Ziel auf der Insel war das Bavellamassiv. Da von den zahlreichen Klettergebieten auf Korsika die Berge am Bavellapaß die meisten und zugleich längsten Routen bieten, haben wir unser Zelt direkt am wunderschönen Fluss Solenzara auf dem Campingplatz U Ponte Grosso aufgestellt - umgeben von freilaufenden Wildschweinen und Kühen, Mufflons und Schildkröten.
Unser Schwerpunkt für diese Kletterwoche lag bei Mehrseillängenrouten mit unterschiedlichen Absicherungen, von Plaisir (eingebohrt) bis Trad (komplett clean, wobei dann sämtliche Zwischensicherungen und Standplätze selbst eingerichtet werden müssen). So konnten wir bei sehr guten Wetterbedingungen (wir hatten nur an einem Nachmittag Regen) jeden Tag in einer anderen Ecke des Bavellatales klettern und haben so im Laufe der Woche das gesamte Gebiet erkundet.

Weiterlesen

Felsen, Sonne, Meer und Sportklettern in Leonidio, Griechenland

Acht Mitglieder unserer Sektion machten sich in der letzten Aprilwoche zum Sportklettern auf nach Leonidio, drei Autostunden südwestlich von Athen. Das verträumte Städtchen ist ein wunderschönes Fleckchen Erde, wo wir uns sofort wohlfühlten. Das warme mediterrane Küstenklima trug sein Übriges dazu bei, und so war es wenig erstaunlich, dass die kommenden Tage wie im Flug vergingen.

In täglich wechselnden Klettergebieten erkundeten wir zahlreiche Sektoren. So standen Baseclimbs in Skiadhiániko, Arésos, Sabaton, Saint Nicolas, Red Rock und Bella Vista auf dem Programm. Skiadhiániko liegt gegenüber dem Kloster Élona hoch über dem trockenen Flussbett Dafnonas. An Sonntagen verwandelt sich die Schlucht in einen meditativen Ort, wenn die Mönche dort singen und die Chorgesänge durch die ganze Schlucht hallen. So war bereits unser Aufstieg zum Klettergebiet von einem magischen Zauber getragen.

In den Tagen darauf kletterten wir auch eingebohrte Mehrseillängenrouten in Pétalo (Mignonette) sowie selbst abzusichernde Tradrouten in Poúnta (Weg der Ahnungslosen) und die schöne 245 m lange Tradroute Pillar of Fire in Pétalo. Zwei volle Tage nutzten wir für die beiden neuen Klettergebiete Sabaton sowie Bella Vista und kletterten dort bis die Finger glühten.

Weitere Details zu den beiden neuen Klettergebieten unter www.vertikale-welten.de.

Trainer: Michael Rinn

Erst Klettern, dann Kaffee!

Liebe Kletterfreunde, liebe Interessierte, 

wer glaubt, er müsse wegen Rückenproblemen oder um den Umfang seines Bizeps zu vergrößern, in ein Fitnessstudio gehen, hat den Klettersport noch nicht für sich entdeckt.  

Unsere Senioren mit ihrer langjährigen Erfahrung wissen es besser. 

Heute in der WNZ  oder hier bei uns zu lesen!  

Weiterlesen

Eiszeit - Steileisklettern an gefrorenen Wasserfällen

Ende Januar hat unsere erste gemeinsame Steileisklettertour ins Pitztal, Österreich stattgefunden. Bei täglichem Sonnenschein und besten Eisverhältnissen konnten wir – trotz etwas angespannter Lawinensituation – jede Menge Eisfälle klettern.

Weiterlesen

logo dav wetzlar

Geschäftsstelle

DAV Sektion Wetzlar
Sportparkstrasse 1
35578 Wetzlar

Telefon 06441 2000811
Fax 06441 2000812
info@dav-wetzlar.de

Geschäftszeiten

Ab 2018 gelten folgende Geschäftszeiten:

Montag 14:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 17:00 Uhr

An Feiertagen bleibt die Geschäftsstelle geschlossen.

 

Kontaktformular

captcha

Search

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net