Klettern in der Pfalz – ein starkes Erlebnis

Am 1. Mai-Wochenende hat unser Kletterkurs in der Pfalz stattgefunden. In einer kleinen Gruppe waren wir drei Tage lang an den Sandsteinmassiven und -türmen des Dahner Felsenlandes aktiv. Dabei gab es wie in jedem Frühjahr zahlreiche temporäre Felssperrungen, hauptsächlich wegen Vogelbrut. Durch die befristeten Sperrungen ist gewährleistet, dass Mensch und Tier friedlich nebeneinander existieren können. Bei einem Felsangebot von mittlerweile knapp 400 Felsen und gut 5000 Routen bleibt dabei immer noch eine schier unendliche Auswahl an Felsen und Routen für uns Kletterer.

Unser Fokus lag dieses Mal hauptsächlich beim Klettern der großzügigen ästhetischen Linien, also den gewaltigen Rissen, die die Sandsteinfelsen durchziehen. Die Pfälzer Risse bieten außergewöhnliche Kletterbewegungen und sind physisch fordernd. Je nach Breite – vom feinen Fingerriss bis zum körperbreiten Kamin – sind verschiedene Techniken wie Finger-, Hand-, Arm- und Beinklemmer nötig, um sich kontrolliert und sicher nach oben zu bewegen. Klemmen, Ziehen, Spreizen, Stemmen – hier kommt sprichwörtliche der ganze Körper zum Einsatz.

Ein weiterer Aspekt der Kletterei an den Sandsteinfelsen ist die anspruchsvolle Absicherung mit mobilen Sicherungsgeräten. Hier haben wir sehr detailliert den perfekten Einsatz von Schlingen, Friends und Keilen geübt sowie Sicherheitsaspekte, Kletterlinien und optimale Seilverläufe besprochen. Dazu kamen die strategischen und psychischen Aspekte, Sicherungsgeräte an den richtigen Stellen angstfrei, sinnvoll und sicher unterzubringen. Neben der eigentlichen Kletterei haben wir das Seilhandling verfeinert, diverse Tricks und Hilfstechniken, Seilmanöver und -techniken wie Express-Flaschenzug, Schweizer Flaschenzug sowie verschiedene Abseil- und Ablasstechniken geübt. Wir waren jeden Tag an mehreren Felsen klettern und konnten dadurch verschiedenste Abseil- und Sicherungssituationen kennenlernen, beurteilen und auf unterschiedliche Fallstricke und Sicherungsprobleme eingehen.

Das Klettern im Pfälzer Wald ist dank der reichen Natur, der besonderen Kletterethik und dem großen Angebot an fantastischen Felsstrukturen sicher eines der beeindruckendsten Klettergebiete, dir wir in Deutschland haben. Diese Schönheit und Vielfalt zu erleben, sich der Herausforderung einer schönen Linie auf einen der bunten Sandsteinfelsen zu stellen und dann auf den Gipfel zu klettern, ist ein starkes Erlebnis. Die gekletterten Routen bleiben uns über viele Jahre im Gedächtnis und tragen gleichzeitig dazu bei, dass wir uns mit den sensiblen Naturräumen, aber auch mit unseren eigenen Fähigkeiten, körperlichen Ressourcen und Grenzen auseinandersetzen.

Trainer: Micha Rinn, vertikale-welten.de

 Headline Foto.JPG

 

2022.04.30 18.30.50 0111.JPG

 

2022.05.01 13.10.01 0123.JPG

 

2022.05.01 13.19.06 0133.JPG

 

2022.05.01 16.05.04 0143.JPG

logo dav wetzlar

Geschäftsstelle

DAV Sektion Wetzlar
Sportparkstrasse 1
35578 Wetzlar

Telefon 06441 2000811
info@dav-wetzlar.de

Geschäftszeiten

Montag 16:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag 16:00 - 19:00 Uhr

An Feiertagen bleibt die Geschäftsstelle geschlossen.

 

Kontaktformular

captcha

Search

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net