Erste Schneeschuhtour der Sektion seit fast zwei Jahren!

Fast zwei Jahre waren seit der letzten Schneeschuhtour der Sektion vergangen. Im März 2020 waren wir im Chiemgau unterwegs, kurz vor den ersten Corona-Einschränkungen. Nachdem im letzten Winter die Pandemielage zur Absage aller Schneeschuhtouren zwang, war es mehr an der Zeit, wieder loszuziehen.

Zunächst planten wir, unsere Tourenwoche in Südtirol zu verbringen. Sogar die Unterkunft hatten wir bereits gebucht. Leider zwangen uns die Mitte Januar in Südtirol rapide steigenden Inzidenzzahlen zu einer Planänderung. Wir entschlossen uns in Deutschland zu bleiben und wählten die Berchtesgadener Alpen als Tourengebiet.

Unsere Basis schlugen wir in der Jugendherberge in Bischofswiesen auf. Aufgrund der Pandemie war das große Haus aber fast leer. Die meisten Tage waren wir die einzigen Gäste. Das Team der Jugendherberge sorgte bestens für unser Wohl. Frühstücks- und Abendbuffet waren nicht nur reichhaltig, sondern wurden auch allen Geschmäckern gerecht. Zudem hatten wir zwei große und schöne Zimmer.

Am Anreisetag fiel reichlich Neuschnee, so dass die letzten Kilometer zur Unterkunft ein kleines Abenteuer waren. Zudem erhöhte der viele Neuschnee die Lawinengefahr zunächst beträchtlich. Dies galt es bei der Tourenplanung zu berücksichtigen. Und natürlich führten wir am ersten Tourentag wieder eine ausführliche Übung mit unserer LVS-Ausrüstung durch. Während der Woche hatten wir dann fast durchweg schönes Wetter. Nur an einem Tag hingen die Wolken tief und brachten nochmals einigen Neuschnee.

Uns gelangen sieben schöne Touren und auch die Gipfelausbeute konnte sich sehen lassen:

  • Besteigung des Großen Teisenbergs (1.333 m)
  • Tour zur Kührointalm (1.420 m) am Watzmann und zum Aussichtspunkt Archenkanzel (1.342 m)
  • Tour zur Priesbergalm (1.460 m)
  • Besteigung von Unternebrg (1.425 m) und Eisenberg (1.488 m)
  • Besteigung des Peitingköpfl (1.720 m)
  • Tour ins Wimbachgrieß
  • Besteigung des Toten Manns (1.394 m).

Alles in allem ein überaus gelungener Neustart nach fast zwei Jahren Schneeschuhabstinenz!

 

Text: Peter Mandler
Fotos: Mike Schäfer

Foto 1:
Abstieg vom Eisenberg (1.488 m)

Foto 2:
Am Gipfel des Unternberg (1.425 m)

 

Foto 1 Abstieg vom Eisenberg.JPG

 

Foto 2 Gipfelfoto Unternberg.JPG

logo dav wetzlar

Geschäftsstelle

DAV Sektion Wetzlar
Sportparkstrasse 1
35578 Wetzlar

Telefon 06441 2000811
info@dav-wetzlar.de

Geschäftszeiten

Montag 16:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag 16:00 - 19:00 Uhr

An Feiertagen bleibt die Geschäftsstelle geschlossen.

 

Kontaktformular

captcha

Search

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net