Start in das Bergjahr mit einer abwechslungsreichen Schneeschuhtour

Den Start des Bergjahres begingen die Schneeschuhfreunde der Sektion mit einer Tour vom 26. Januar bis zum 3. Februar. Drei Zielgebiete hatten wir uns ausgesucht. Es ging in den Bregenzer Wald, das Kleinwalstertal und die Nagelfluhkette.

Leider bestand während der ganzen Zeit in der Region eine erhöhte Lawinengefahr. Stets wies der Lawinenlagebericht die Stufe 3 auf. Große Mengen Triebschnees bedeuteten ein stetes Risiko. Da hieß es, aufpassen bei der Auswahl der Tourenziele und der jeweiligen Route.

Nach der obligatorischen Einweisung in die LVS-Ausrüstung – für viele Teilnehmer war es eine reine Wiederholung – begannen wir unsere Touren im Umfeld der urigen Hochälpelehütte im Bregenzer Wald. Neben der Besteigung des Hausbergs (Hochälpelekopf) gelang uns eine wundervolle Runde über Almen und lichte Wälder, die lediglich durch die mehrfache Berührung eines Skigebietes gestört wurde.

Dann setzten wir über ins Kleinwalsertal, wo die Schwarzwasserhütte unsere Basis war. Absolutes Highlight war eine Tour, die uns durch das Waldgebiet im Süden des Schwarzwassertals führte. In den unberührten Tiefschnee legten wir eine schöne Spur. Das war anstrengend aber die Mühe wert. Am Folgetag erklommen wir die östliche Schulter des Hehlekopf. Aufgrund des Lawinenrisikos blieb uns der Gipfel allerdings verwehrt. Die letzte Querung zum höchsten Punkt war uns einfach zu heikel. Das tolle Essen in der Hütte entschädigte uns aber vollends für diese kleine Einschränkung.

Für die letzten drei Tage ging es dann zum Staufner Haus in der Nagelfluhkette. Nach einem langen Aufstieg über einen verschneiten und auch als Rodelbahn genutzten Fahrweg erreichten wir die Hütte erst frühabends. Gut erholt bestiegen wir dann am nächsten Tag auf den Hochgrat, den höchsten Gipfel des Massivs und drehten eine Runde durch die anliegenden Almgebieten. Die letzte Tour führte uns in unangenehmen Schneeregen zunächst steil bergab über eine Skipiste. Als wir dann einsamere Pfade ansteuerten kam, auch das gute Wetter zurück und wir genossen ein tolles Panorama. Den Tourenabschluss bildete dann eine Fahrt mit der Hochgratbahn.

Bilder und Text: Peter Mandler

Bild 1:
Sonnenschein am Hochgratmassiv in der Nagelfluhkette

Bild 2:
Die Gruppe am Gipfel des Hochgrat

image 2019 03 21

Bild 2

logo dav wetzlar

Geschäftsstelle

DAV Sektion Wetzlar
Sportparkstrasse 1
35578 Wetzlar

Telefon 06441 2000811
Fax 06441 2000812
info@dav-wetzlar.de

Geschäftszeiten

Ab 2019 gelten folgende Geschäftszeiten:

Montag 16:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag 16:00 - 19:00 Uhr

An Feiertagen bleibt die Geschäftsstelle geschlossen.

 

Kontaktformular

captcha

Search

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net